Der Handgepäckkoffer – Gepäck mit wenig Aufwand

 

Heutzutage ist es nicht selten, dass Passagiere bei den Fluggesellschaften nicht nur einen großen Koffer mitnehmen dürfen, sondern zusätzlich Handgepäck. Viele Billig Airlines bieten die Flüge nur mit Handgepäck an. Wer mehr mitnehmen möchte, der muss meistens auch mehr zahlen. Der Handgepäckkoffer kann einem daher viele Vor- und Nachteile mitbringen.
Gerade bei einem Blick ins Flugzeug ist es nicht selten, dass einige Passagiere einen Trolley wählen. Meistens ist dieser auf Rollen, wie andere Koffer ebenso, nur kleiner. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Handgepäckkoffer. Welche Unterschiede gibt es zu einem normalen Trolley? Auch das ist einfach zu erklären. Der klassische Trolley hat schon seit vielen Jahren zwei Rollen. Mittlerweile liegen die Vierroller jedoch deutlich mehr im Trend. Man kann den Handgepäckkoffer daher schieben oder ziehen.

Wer mit dem Flugzeug reisen möchte, der sollte unbedingt darauf achten, welche Größe der Handgepäckkoffer haben darf. Die Größe des Handgepäcks ist von Airline zu Airline unterschiedlich. Auch die Gewichtsbeschränkungen sind relevant. Daher ist die Wahl des richtigen Koffers sehr wichtig. Bei den folgenden Airlines sind  Maße festgelegt:

 

  1. Lufthansa            55 x 40 x 23 cm
  2. Condor                 55 x 40 x 20 cm
  3. British Airways   56 x 45 x 25 cm
  4. Ryanair                55 x 40 x 20 cm
  5. Easyjet                 56 x 45 x 25 cm

 

Man sieht anhand der fünf Airlines bereits, dass es einige, wenn auch kleine Unterschiede gibt. Daher ist die richtige Wahl des Handgepäckkoffers sehr wichtig.

 

Der richtige Handgepäckkoffer und das passende Material

Die Auswahl der richtigen Koffergröße ist besonders wichtig. Schließlich ist ein Koffer nicht gleich ein Koffer. Vor dem Kauf sollte jeder für sich überlegen, welche Größe die Richtige ist. Von einem Trolley bis hin zu einem Hartschalenkoffer gibt es eine große Auswahl, sodass Sie stets den richtigen Handgepäckkoffer für Ihre Bedürfnisse wählen können.

Die Kontrolle des Materials, das Volumens und das Eigengewicht sind bei der Wahl des richtigen Koffers wichtig. Der Koffer sollte robust sein und eine gewisse Langlebigkeit mit sich bringen. Abhängig von der jeweiligen Reisedauer, sprich der Menge der Kleidung, wird die Größe des Koffers gewählt. Der Koffer sollte gleichzeitig mit Rädern versehen sein. Nur so kann man diesen tragen oder hinter sich herziehen. Demnach ist das Material der Räder ebenfalls entscheidend. Bei einem hohen Gewicht lässt sich der Reiseproviant deutlich leichter transportieren.

 

Handgepäckkoffer Reisekoffer Koffer

Handgepäckkoffer Vor – und Nachteile

Die Vorteile:

Sie haben alle privaten Gegenstände immer bei sich
Das Gepäck kann selbst bei Verspätungen nicht verloren gehen
Bei Billigairlines kosten weitere Gepäckstücke mehr Geld

Die Nachteile:

Nur eine geringe Anzahl an Gepäckstücke kann mitgenommen werden
Während des Fluges und am Flughafen müssen Sie immer auf Ihr Handgepäck achten.

 

 

Fazit
Ein Handgepäckkoffer ist immer schnell gepackt und bietet für eine Kurzreise ausreichend Platz. Gerade die Billigairlines nehmen für zusätzliches Gepäck oftmals hohe Gebühren. Ein Handgepäckkoffer kann einfach fortbewegt werden und man hat alle wichtigen Details gleich zur Hand. Ebenso müssen Sie beim Einchecken kein zusätzliches Gepäck aufgeben und beim Auschecken nicht lange auf Ihr Gepäck am Gepäckband warten. Ein Handgepäckkoffer kann zudem immer auf Reisen mitgenommen werden und das kostenlos, wenn man die Vorschriften der jeweiligen Fluggesellschaft einhält.